Neues von Lazarett erobert den Formationstag

Am ersten Tag saßen ein paar bekiffte Piraten des Fanclubs Störtebeker zusammen in einem Boot und während sie darüber sprachen, eine Fußballmannschaft zu gründen, glaubte einer über das Wasser spazieren zu müssen und trat unter lautstarker Ankündingung über die Bordwand hinaus…noch heute behaupten alle, dass er bis zum Steg über das Wasser spazierte und den nächsten Sixpack bei Bobby Reich erwarb…so steht es ja auch im Logbuch und dann muss es ja so sein…

Am letzten Wochenende musste ich mit gebrochenem Nasenbalken auf der Tribüne der Bad Hoven-Street Platz nehmen…ich muss sagen, dass dies besonders schmerzt im Herzen eines Piraten, wenn die Beine frisch und der Geist willig sind und man sich weder humpelnd noch an Krücken zum Platz schleppen muss…aber dank dem Handauflegen unseres Wunderheilers wurde die Heilungszeit von 12 auf 3 Wochen gesenkt…ein neues Wunder für das Logbuch…

Weniger Wunder sind bei Kribber und seit dem letzten Wochenende auch bei Stephan zu erwarten, die sich beide schwer am Knie verletzten, insofern sollte man sich mit kleinen Wehwehchen in Demut üben und ein jeder sollte dankbar für die durch den Klabautermann gegebene Gesundheit sein…

Am letzten Wochenende durfte ich auch Zeuge werden, wie die Piraten nach zwei Torfeigen zu Beginn nicht noch die Pobacken zum Versohlen hinhielten, sondern Zahn um Zahn sich zurückkämpften und das Spiel komplett drehten. Cantus Maximus  zeigte sich in prächtiger Torlaune und konnte so wieder mit einem Doppelpack zum Punktgewinn beitragen, während Moritz Alexander der Große mit Ruhe vom Punkt vollstreckte.

Als Torbutler wollte auch Matthäus der Schwarze mit drei Assists glänzen und immerhin drei der angekündigten vier Scorerpunkte erfüllen. Und auch in der Abwehr wusste die gesamte Viererkette gegen den Messias der Dardanen zu gefallen. Nur durch Pech fiel noch der Ausgleich kurz vor Schluss…

Trotz mehrerer Kurz-, Mittel- und Langzeitverletzter schaffen es die Piraten in ihrer 18. Saison von den Untoten wiederaufzuerstehen und wenn sie so weiterspielen, dann werden sie am Ende der Saison ein großes Fest in Wallhalla feiern dürfen…