Fünf Treffer gegen Nikos Treff

Es gibt Tage an denen scheint die Sonne besonders schön, die Blätter sind besonders grün, die Vögel zwitschern ihr schönstes Lied und flattern bei milden Temperaturen vorbei an kräftigen Eichen und über bunte Wildwiesen mit Blüten die jede Farbe der Natur wiedergeben und es gibt Tage in Bergedorf West….

Da ist das Wetter grau, die Sonne guckt aus Angst gar nicht durch die Wolken durch, das Spielfeld ist rot, die Umkleidekabine ist ausgerechnet noch von BLS besetzt und der Gegner bringt auch kein Championsleague-Glamour mit sich…Und dann noch der Weg zum Platz, auf dem sich jeder mindestens ein Mal verfahren hatte…

Das Spiel gegen Nikos Treff wurde pünktlich vom blassen Schiri angepfiffen und die Piraten zeigten gleich mit sicherem Passspiel,  aktiven Zweikämpfen und guten Laufwerken,  dass hier nichts anbrennen sollte.

Die Tore fielen bis zur Halbzeit nach und nach und so konnte man zur Halbzeit mit einem sicheren 4:0 ein wenig in der Kabine entspannen und bereits ab der 30. Minute munter durchwechseln,  so dass jeder genug Spielzeit bekam.

Nachdem LM#10 alias Basti Fantastisch den Platz verließ, wussten die Zuschauer, dass hier nicht mehr viel zu erwarten sein wird…Ein fünftes Tor wurde noch draufgelegt,  aber die restlichen 15 Schüsse und Kopfbälle fanden leider nicht mehr den Weg ins Ziel, so dass man sich ruhig und ohne Schlusspfiff, ohne Störtebekerrufe in die Kabine begab, denn ein jeder wollte schnell zurück in die wunderbare Welt der Farben und Geräusche…wo der Rasen grün ist und das Siegerbier kein Astra…

Am Samstag geht es dann zu Bolinhas, den Angstgegner der Piraten und da gilt es den Anschluss zur Spitze und wahren…Das Vorspiel zur Weihnachtsfeier ist dank dem heutigen Sieg zumindest gesichert…